Victor

Am 27. März 2014 wurde im Deutschen Theater in München im feierlichen Rahmen mit dem Victor 2014 einer der wichtigsten deutschen IT-Preise vergeben. Kai Riecke, Geschäftsführer WEKA MEDIA PUBLISHING, Jörg Hermann (Bereichsleiter IT) sowie die Chefredakteure Michael Suck (PCgo, PC Magazin) und Andreas Eichelsdörfer (Business&IT) begrüßten hochrangige Vertreter der IT-Branche, durch die festliche Gala führte Moderatorin Katja Wunderlich (Bayern 3). Der Victor vereinigt die Leserschaft aller IT-Publikationen der WEKA MEDIA PUBLISHING, um die wichtigsten IT-Produkte und -Firmen auszuzeichnen. Über 18.000 Leser der Fachmagazine PC Magazin, PCgo und Business&IT haben zum zweiten Mal in Folge in insgesamt 25 Kategorien ihre favorisierten Produkte, vom All-in-One-PC-System über die besten Internet-Provider und Hoster bis zu Notebooks und Tablets, gewählt. Die Sieger in allen Kategorien sind unter www.pc-magazin.de/victor abrufbar.

Victor 2014 für die besten IT-Produkte / Datensicherheit Made in Germany ausgezeichnet

Bei der Preisverleihung des Victor strahlte die Bühne oft in Magenta: Die Deutsche Telekom konnte sich bei den Lesern sowohl als bester Internet Provider als auch als Hoster und M2M-Lösungen auf den ersten Plätzen positionieren. Geschlagen geben mussten sich die Darmstädter allerdings bei den Streaming-Angeboten, bei denen der Musikdienst Spotify dieses Jahr klar den Ton angab. Microsoft erhielt die Pole-Position für die beste Office-Anwendung sowie seine CRM- sowie ERP-Lösungen. Als IT-Händler des Jahres wurde von den Lesern der Alternate Computerversand ausgezeichnet und verwies damit Vorjahressieger Amazon überraschend auf die Plätze. In der Kategorie Tablets holte sich Apple mit seinen iPads klar den Sieg vor Samsung, die dafür den Victor für ihre Smartphones sowie Monitore entgegen nehmen konnten. Bei Notebooks und All-in-One-PCs wusste Acer am besten bei den Lesern zu gefallen. Großes Interesse zeigten die Leser beim Thema Datensicherheit: Die beste IT-Sicherheit Made in Germany bietet nach Meinung der Leser Avira mit seinem gleichnamigen Virenschutzprogramm. International wurden die Kaspersky Labs mit einem ersten Platz für IT-Security ausgezeichnet.

AUDI erhält den Victor als IT-Brand of the Year

Auf den ersten Blick ungewöhnlich ist die Wahl von AUDI als IT-Marke des Jahres. Doch der Ingolstädter Autohersteller hat die Entwicklung des „connected Car“ kontinuierlich vorangetrieben und zum Teil des Fahr-Erlebens gemacht. "Vernetzter, integrierter, smarter, das sind die Kriterien, die in den nächsten Jahren ausschlaggebend sein werden. Bereits heute ist das Thema Car Connectivity der zweitwichtigste Kaufgrund für ein Auto im gehobenen Preissegment. Für AUDI kommt das Internet nicht nur ins Fahrzeug, sondern wird das Auto Teil des Internets. Dieser integrative Ansatz bringt die Entwicklung zukunftsweisender Fahr- und Bedienungskonzepte wegweisend voran. Mit dem Urban Future Award zeigt AUDI, wie intelligente Verkehrskonzepte auf smarte Weise den Verkehrsinfarkt verhindern können", begründete Jörg Hermann, Bereichsleiter IT der WEKA MEDIA PUBLISHING die Entscheidung der Jury.

Victor für Innovation geht an IBM

Als Innovation des Jahres wurde IBM mit "Smarter Planet" ausgezeichnet. Andreas Eichelsdörfer, Chefredakteur Business&IT: "IBM zeigt eindrucksvoll, wie für die Probleme einer umfassend vernetzten Welt, von Klimawandel, Energie, der weltweiten Versorgung mit Nahrungsmitteln und Medizin über Online-Kriminalität bis Terrorismus, intelligente und smarte Antworten gegeben werden können. Mit seinen Visionen, Ideen und Umsetzungen für die innovative Durchdringung vernetzter Systeme und Prozesse mit intelligenter Technologie ist das Internet der Dinge für IBM keine Bedrohung, sondern Herausforderung und Lösung zugleich."

Dynamik und Fortschritt – das ist der Victor

Wir setzen mit diesem Preis ein Zeichen: Der Victor ist Trophäe und Ansporn zugleich, er würdigt den erreichten Erfolg und weist gleichzeitig dynamisch in den Himmel – und damit in die Zukunft. Die stilisierte Pose ist deshalb nicht nur die eines Siegers, sondern auch eine Pose von Dynamik und Fortschritt. Gerade die IT-Industrie ist von diesen zwei Merkmalen geprägt, und der Victor soll auch dafür ein Sinnbild sein. Auf die Darstellung von konkreten Technologien wurde dagegen bewusst verzichtet, zu vielfältig und schnelllebig sind Trends und Techniken. Wichtiger noch sind die Menschen dahinter – und diese sind es auch, die wir mit dem Victor auszeichnen wollen.

Die Gewinner 2014

Klicken Sie hier, um die Gewinner als PDF herunterzuladen

Um die Siegerliste als pdf auf einem PC lesen und ausdrucken zu können,
brauchen Sie den Acrobat Reader. Falls dieser bei Ihnen noch nicht installiert
ist, klicken Sie bitte auf das Logo, um das Programm auf Ihren Rechner zu laden.

Die große Nacht der Sieger 2014 als Video

Alle Ergebnisse zur Preisverleihung Victor 2014